Regelwerk

Hier findet ihr das Regelwerk des diesjährigen Ironscouts. Wir bitten alle Teilnehmer dieses aufmerksam durchzulesen, damit die Spielregeln allen klar sind und wir einen fairen und sicheren  Ironscout haben.

Regelwerk

Hier haben wir euch auch nochmal kurz zusammengefasst, was sich geändert hat bzw. neu ist im Vergleich zu bisherigen Ironscouts.

Die Einverständniserklärung für Minderjährige findet ihr hier!

 

ACHTUNG AKTUALISIERUNG

Wir haben das Regelwerk am 02.04.2016 veröffentlicht, bei der Anmeldung habt ihr euch mit den Regeln einverstanden erklärt. Allerdings haben wir von einigen Behörden Auflagen bekommen, aufgrund derer wir das Regelwerk etwas anpassen mussten. Am 20.09.2016 gabe es somit eine Aktualisierung des Regelwerks. Geändert haben sich die folgenden Punkte:

BASICS (NEU)

11. Da die Straßen für den Ironscout nicht gesperrt sind, ist mit Fahrzeug- und Fußgängerverkehr zu rechnen
und sich entsprechend vorsichtig zu verhalten. Die Vorschriften der StVO sind zu beachten.

VERANSTALTUNGSGELÄNDE (Änderungen)

4.  Das Parken ist nur an den für den Ironscout 2016 ausgeschilderten Flächen erlaubt , sowie an den Stellen, an
denen die StVO es zulässt.

Es wird keinen gesonderten Parkausweis geben!

9.  Auf dem Lagerplatz ist um 22:00 Uhr Nachtruhe.

Eine Nachtruhe bis 02:00 Uhr haben wir nicht genehmigt bekommen.

REGELN FÜR LÄUFER (NEU)

8. Jede Gruppe muss einen Ordner festlegen, der die Gruppe bei Straßenmündungen o.a. Stellen, an denen die
Teilnehmer oder andere Wegebenutzer gefährdet sind, warnt und notwendige Sicherheitsmaßnahmen trifft. Die
Ordner sind nicht befugt, den öffentlichen Straßenverkehr zu regeln.

UNBEMANNTE STATIONEN (spezifiziert)

Um die Abstände zwischen den Stationen auszugleichen und um die Läufergruppen von der Benutzung der schnell befahrenen Landstraßen abzuhalten, wird es unbemannte Stationen zwischen den Stationen geben. Diese müssen von der gesamten Gruppe angelaufen werden. Die unbemannten Stationen sind mit einem

Hinweisschild markiert. Ihr müsst dort ein Foto mit euch und diesem Schild machen, das dokumentiert, dass ihr alle
dort wart – bis auf den Fotografen müssen alle auf dem Bild sein. Ansonsten sind eurer Kreativität bei den Bildern keine
Grenzen gesetzt!

An der nächsten Station müsst ihr das Bild vorzeigen. So wird geprüft, ob ihr die unbemannte Station wirklich
angelaufen habt. Das Foto ist Voraussetzung für die Aufnahme in die Wertung an der entsprechenden Station.
Auch auf dem Rückweg ist die unbemannte Station anzulaufen! Das Bild wird am Zieleinlauf kontrolliert.

 

Trackbacks & Pings

  • Leitfaden für Läuferteams - Ironscout 2016 - Endlich 18! Schluss mit Kindergeburtstag. :

    […] Was ist, wenn unterwegs einer die Masern kriegt? In eurem Läuferheft findet ihr Notfall-Nummern, wo ihr Hilfe holen könnt, wenn sich jemand verletzt oder aus irgendwelchen Gründen nicht mehr wandern kann. Außerdem gibt es die Möglichkeit, an Stationen aus dem Spiel auszusteigen. Der Ironscout ist allerdings eine Aufgabe für das gesamte Team, volle Punkte könnt ihr nur erhalten, wenn es euch gelingt, alle wieder zum Ziel zu bringen. Team-Mitglieder, die gefahren werden müssen, führen außerdem zu Punktabzügen. Genauere Informationen dazu findet ihr im Regelwerk. […]

    3 Jahren ago

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *