Leitfaden für Läuferteams

Für alle, die zum ersten Mal über eine Teilnahme am Ironscout nachdenken, haben wir die wichtigsten Informationen für euch in diesem Dokument zusammengefasst.

Wer darf beim Ironscout 2016 als Läufergruppe starten?
Eine Läufergruppe muss aus mindestens 4 und maximal aus 8 Personen bestehen. Alle müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Mindestens einer muss 18 Jahre alt sein. Dieser ist der verantwortliche Leiter der Gruppe während der Veranstaltung.

Ironscout Läuferteam
Die teilnehmenden Personen müssen Mitglieder der folgenden Pfadfinderverbände sein:

  • Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP),
  • Verband christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP),
  • Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG),
  • Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) und
  • Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschlands (BMPPD)

Bitte achtet als Stamm darauf, dass ihr möglichst wenig der begehrten Plätze belegt. Nutzt die Gruppenstärke von 8 Personen und meldet z.B. nicht 4 Vierer Teams an.

Was kostet die Teilnahme am Ironscout?
Der Teilnehmerbeitrag für Läufer beträgt 35 €. Dafür erhaltet ihr einen Platz auf dem Zeltplatz, ein Abendessen bei der Siegerehrung am Sonntag Abend und ein Frühstück am Montag. Weitere Leistungen finden sich in der Ausstattung der Stationen mit Wasser und Feuerholz, ein rauschendes Fest nach der Siegerehrung und eine Feuerjurte, um einen schönen Abend mit den anderen Teilnehmern am Freitag Abend zu verbringen.

Wo können wir übernachten?
Es gibt einen Zeltplatz, auf dem ihr euer Zelt aufschlagen könnt. Falls ihr mit der Bahn anreist und kein Zelt transportieren möchtet, können wir euch einen Schlafplatz in einem Zelt oder in einer Halle anbieten.

Was müssen wir mitbringen?
Ihr braucht Wanderausrüstung, diese sollte möglichst leicht sein. Spätestens nach 10 Stunden verflucht ihr jedes zusätzliche Gramm. Jeder Teilnehmer braucht eine Warnweste und eine Lampe. Ihr müsst euch während der Wanderung und bis zur Siegerehrung selbst verpflegen. Einige Stationen bieten Essen an, dies ist allerdings optional und ihr solltet euch nicht darauf verlassen. Ansonsten braucht ihr alles, was ihr sonst auch beim Zelten braucht.

Was ist, wenn unterwegs einer die Masern kriegt?
In eurem Läuferheft findet ihr Notfall-Nummern, wo ihr Hilfe holen könnt, wenn sich jemand verletzt oder aus irgendwelchen Gründen nicht mehr wandern kann. Außerdem gibt es die Möglichkeit, an Stationen aus dem Spiel auszusteigen. Der Ironscout ist allerdings eine Aufgabe für das gesamte Team, volle Punkte könnt ihr nur erhalten, wenn es euch gelingt, alle wieder zum Ziel zu bringen. Team-Mitglieder, die gefahren werden müssen, führen außerdem zu Punktabzügen. Genauere Informationen dazu findet ihr im Regelwerk.

Wie funktioniert die Anmeldung?
Ab 30. April werden wir die Anmeldung für Läufergruppen starten. Da der Ironscout traditionell sehr schnell ausgebucht ist, solltet ihr vorbereitet sein. Ihr braucht einen Teamnamen und die Informationen, wer in eurem Team starten möchte. Dann meldet ihr euch online an und erhaltet eine Rechnung. Diese müsst ihr schnell bezahlen, denn euren Platz habt ihr erst sicher, wenn die Rechnung bezahlt ist.

Gibt es ein T-Shirt und einen Aufnäher?
Der Aufnäher ist im Preis dabei. Das T-Shirt könnt ihr später separat bestellen. Wir sind noch auf der Suche nach dem besten Angebot, um euch ein fair gehandeltes und nachhaltiges Bio-Shirt zu einem angemessenen Preis anbieten zu können.

Meine Fragen sind noch nicht beantwortet. Das Regelwerk hat mir auch nicht geholfen. Was tue ich jetzt?
Wir helfen dir selbstverständlich gerne weiter unter info@ironscout2016.de oder auf unserer facebook-Seite www.facebook.com/ironscout2016. Unsere Reaktionsquote ist 100%, bei einer durchschnittlichen Reaktionszeit von 41 Minuten.

 

Hier ein Läuferteam Video zur Inspiration 😉 Falls ihr auch Videos von den letzten Ironscouts habt…her damit 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *