Freitag – Tagebuch Ironscout 2016

Am Freitag beim Frühstück waren die verwirrenden und kuriosen Alpträume der letzten Nacht ein großes Thema am Tisch des Kernteams. Nach dem Frühstück gab es eine große Leiterrunde.
So sah unsere Helferplanung aus:

helfer

Danach haben wir die toten Stationen eingerichtet und ab 10:00 Uhr die ersten Stationsteams begrüßt!

Ab 15:00 Uhr haben wir die Anmeldung eröffnet und die ersten Startzeiten verlost. Unser Jingle von Kapelle Petra lief an diesem Tag von 14:30 Uhr bis 23:00 Uhr in einer Dauerschleife! Ob uns die Ohren geblutet haben? Nein, gar nicht! Ihr wollt ihn noch mal hören?

Kaum waren die ersten Teilnehmer am Platz, lief das Bier! In den Feuerjurten war die Stimmung super! O-Ton Emma (4 Jahre): „Mama, du musst mir nichts mehr vorlesen. Hier wird so schön gesungen.“

Patrick wurde um zwölf gefragt, ob er eine Stunde zapft und letztendlich hat er mit Pia um halb vier den Bierwagen zugemacht. War eine besonders lange Stunde 😉 Am meisten haben sich die beiden über den Teilnehmer gefreut, der extra sein Sparschwein geschlachtet hatte, das er nun in einem Gefrierbeutel mit sich rumtrug um genug Kleingeld fürs Bier zu haben 🙂 Für Stimmung sorgte der Fruity Man:

Hier unser Videotagebuch vom Freitag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *