Essen und Getränke

Damit keiner verhungert, hier noch ein paar Hinweise zum Essen und Trinken beim Ironscout;)

Für den Teilnahmebeitrag erhaltet ihr am Sonntagabend ein Abendessen sowie ein Frühstück am Montagmorgen in der Eggelandhalle. Zum Abendessen am Sonntagabend gibt es ein Fleischgericht (Schweinefleisch, lactose- und glutenhaltig) eine vegetarische Alternative (lactosehaltig) und natürlich einen Nachtisch. Auf mehr Allergien, Essgewohnheiten usw. konnten wir leider keine Rücksicht nehmen. Das Abendessen bekommt ihr im Tausch gegen Essensmarken, die ihr bei der Anmeldung erhaltet.

Eigene Getränke dürft ihr leider nicht mit in die Eggelandhalle nehmen, eine Vorgabe des Hallenbauvereins.

Freitag und Samstag müsst ihr euch selbst versorgen. Dafür steht euch eine Selbstversorgerküche zur Verfügung. Bitte verlasst diese so ordentlich, wie ihr sie vorgefunden habt. Töpfe, Pfannen usw. müsst ihr selber mitbringen. Kühlmöglichkeiten gibt es für euer Essen leider nicht. Da müsst ihr leider selbst eine Lösung finden. Es gibt aber auch Supermärkte im Ort die fußläufig erreichbar sind und Freitag und Samstag offen haben.

Getränke bekommt ihr Freitagabend, Samstagvormittag und Sonntag tagsüber am Bierwagen. Sonntagabend in der Eggelandhalle. Bitte bringt Kleingeld mit!!!

Essen an den Stationen

Als Läuferteam kann man nicht sicher davon ausgehen, dass es an jeder Station etwas zu essen gibt. Essen ist eine rein freiwillige Leistung der Station, die von den Stationsgruppen selbst bezahlt wird und die NICHT in die Bewertung einfließt.

Geschirr und Spülen

Bitte bringt zu den Mahlzeiten euer eigenes Geschirr und Besteck mit. Zum Spülen steht euch das Spülzelt zur Verfügung.

Oftmals wird an den Stationen Kaffee, Tee oder Suppe gereicht. Führt als Läufer daher eine Tasse beim Spiel mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *